Symposium angesichts des Rechtsrucks in Europa

Samstag, 17. Februar 2018 - 17:30 Uhr

Werk-X Eldorado

Freundliche Mitte Freundliche Mitte
DIE ALLTÄGLICHE RECHTE
SYMPOSIUM ANGESICHTS DES RECHTEN EUROPAS
Vorträge/Diskussion
in deutscher Sprache / Eintritt frei
brut im WERK X-Eldorado am Petersplatz 1, 1010 Wien

Freundliche Mitte
(Gerhild Steinbuch, Sebastian Straub, Philine Rinnert u. a.)
Symposium angesichts des Rechtsrucks in Europa
Vorträge/Diskussion
in deutscher Sprache / Eintritt frei

{Was tun?} {Allianzen jenseits der Bubble} {Ein Aufruf zur Bandenbildung}

Anlässlich der Premiere des Stücks BERGEINS, das sich mit der Möglichkeit von Gemeinschaft und gesellschaftlichen Utopien in Zeiten von Abschottung und Ausgrenzung beschäftigt, lädt das Kollektiv Freundliche Mitte zu einem Symposium. Im Mittelpunkt steht die Diskussion darüber, wie gemeinsame Artikulationsformen angesichts des massiven Rechtsrucks in Europa und den USA gefunden werden können. Was lässt sich dem durch Ausschluss begründeten ?Wir? der Rechten kollektiv entgegensetzen? Wie können Künstler*innen der Entwendung und Rekontextualisierung künstlerischer Mittel und der Vereinnahmung von Sprache durch Rechtsextreme begegnen – und wie lassen sich Allianzen bilden über die ?Kunstblase? hinaus? Ein Aufruf zur Bandenbildung!

Redner*innen: Gabu Heindl (Architektin, Wien), Nina Horaczek (Journalistin und Publizistin, Der Falter, Wien), Max Pichl (Politikwissenschaftler, Frankfurt)
Moderation: Judith Schwentner

Termin

Uhu Diskurs
Symposium, brut, Talk, Diskurs
Samstag, 17.02. 17:30
Werk-X Eldorado
Petersplatz 1
1010 Wien
Links