Setting Testimony up

Mittwoch, 11. April 2018 - 18:30 Uhr

Volkskundemuseum Wien

Vladimir Miladinovic / Serbia. Indiscernible, 2017, audio installation. Foto ? Nikola Radic Lucati Vladimir Miladinovic / Serbia. Indiscernible, 2017, audio installation. Foto ? Nikola Radic Lucati
Das Projekt Testimony – Truth or Politics arbeitet mit Zeugenschaft als eine Weise, die Rahmenbedingungen des Denkens über die Jugoslawien-Kriege zu verändern – es stellt ?die falschen Fragen?. Das Podiumsgespräch wird ein kritisches Brainstorming sein, wie das Setting die Zeugenschaft affiziert und umgekehrt.
Das ursprüngliche Setting der Zeugenschaft ist entweder der Gerichtsort, wo die ZeugIn als eine dritte unbeteiligte Partei Zeugnis über das in Streit stehende Geschehen ablegt. Oder es ist der religiöse Kontext, wo die ZeugIn ein Wunder bezeugt. Mit dem Anwachsen der Sozialwissenschaften bezeichnet der Begriff auch Wege, Informationen von breiteren Bevölkerungsgruppen zu erlangen. Die wissenschaftliche Methode der "oral history" ist schließlich eine Möglichkeit, diese Diskurse zu analysieren.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung
"TESTIMONY – TRUTH OR POLITICS
Formen der Erinnerung an die Jugoslawien-Kriege"
Eröffnung: Do, 12.4.2018, 19.00 Uhr

Termin

eSeL's Neugierde
Podiumsdiskussion, Erinnerung, Jugoslawien-Krieg, boem
Mittwoch, 11.04. 18:30
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15-19
1080 Wien
Links