Fauna

Mittwoch, 18. April 2018 - 18:00 Uhr

Heiligenkreuzer Hof

Elena Peytchinska, Thomas Ballhausen: FAUNA
Sprachkunst und die neue Ordnung imaginärer Tiere
Die Publikation erscheint in der Buchreihe der Angewandten ?Edition Angewandte? im De Gruyter Verlag.
Es sprechen: Ferdinand Schmatz, Alexander Damianisch
Lesung und Präsentation: Elena Peytchinska, Thomas Ballhausen
Mit einer Performance von Jack Hauser und Sabina Holzer

Den Begriff des Tier(reichs) aufnehmend, wird in zwölf literarischen Texten Thomas Ballhausens eine Zoologie des Imaginären entworfen. Auf dem vierzehnteiligen mathematischen Denkspiel Stomachion beruhend, entwickeln die digitalen Zeichnungen Elena Peytchinskas ein Netz, ein sich faltend durch den Buchraum bewegendes theoretisches Tier (Origamion). Seine Linien, die gleichzeitig als Grenze und Erweiterung von Sprache zu verstehen sind, reichen in ihrer Bewegung hin zum Text. Literatur und Zeichnung treten in Dialog, ein Atlas der Sprachkunst manifestiert sich in Form einer neuen Ordnung. FAUNA wird als zu öffnender Denkraum erfahrbar, ohne die Lesbarkeit der künstlerischen Unternehmung zu beeinträchtigen – Zeichnungen und Texte treffen sich als Akteure auf der Bühne des Buchraums.

Mit Begleittexten von:
Ferdinand Schmatz, Marcus Steinweg, Alexander Damianisch

ISBN: 978-3-11-057569-9
320 Seiten, zahlreiche Abb.
Dtsch./Engl.
VP: – 39,95

http://dieangewandte.at/aktuell/publikationen/publikation_detail?publikation_id=1517814866872

Termin

Tauben Loge
Performance, Lesung, Edition Angewandte, Elena Peytchinska, Thomas Ballhausen, Sprachkunst
Mittwoch, 18.04. 18:00
Heiligenkreuzer Hof
Schönlaterngasse 5
1010 Wien
Universitätsgalerie
Links