Bloomsday 2018

Samstag, 16. Juni 2018 - 19:30 Uhr

Aktionsradius

Ein 16. Juni war es, an dem der Held von «Ulysses», Leopold Bloom, kreuz und quer durch Dublin streifte und damit einen literarischen Feiertag ins Leben rief – den Bloomsday. Der Roman von James Joyce spielt 1904, aber die Welt lernte Bloom zum ersten Mal vor genau 100 Jahren kennen. Im Juni 1918 erschien nämlich das Calypso-Kapitel des «Ulysses», vier Jahre vor der Buchveröffentlichung, in einer amerikanischen Zeitschrift. Das wird zum Anlass genommen um den Feiertag – freilich nicht zum ersten Mal – auch in der AugartenStadt zu begehen und dem Verfasser, James Joyce, zu huldigen. Abseits von bloßem Eventtourismus soll es dabei aber in erster Linie um das Werk gehen – und wenn sich vielleicht noch der Duft gebratener Nieren auf den Gaußplatz legen sollte, umso besser. Am Bloomsday 2018, der von den beiden Joyce-Kennern Daniel Bauer und Daniel Syrovy mitgestaltet wird, werfen wir nicht nur einen Blick auf die Entstehung von «Ulysses», sondern hören auch Auszüge einer neuen Übersetzung des Romans ins Österreichische. Darüber hinaus werden junge irische AutorInnen für Lesungen aus eigenen Werken eingeladen.

Eintritt: Spenden erbeten!
Infos: office@aktionsradius.at

Termin

Tauben Loge
Lesung, Gespräch
Samstag, 16.06. 19:30
Aktionsradius
Gaußplatz 11
1200 Wien
Links