Vortrag zu antirassistischen, BPoC und migrantischen Perspektiven aus Kunst und Bildung

Donnerstag, 14. Juni 2018 - 18:30 Uhr



Sarah Owens (Zurich)

Das Interesse der Vortragsreihe ist es, einen Dialog zwischen den eingeladenen Vortragende und lokalen Aktivist*innen, Theoretiker*innen und Künstler*innen herzustellen.

Gespräche rund um aktuelle Bedingungen von Schwarzen, PoC und migrantischen Lebensrealitäten innerhalb des Kunstfeldes sollen Antirassistische Kämpfe und ermächtigende Strategien aufzeigen.

Die Vortragsreihe beabsichtigt einen Ort zu kreieren, der die vielfachen BPoC und migrantischen Stimmen im Feld der Kunst respektiert, präsent und hörbar macht. Außerdem möchte diese Vortragsreihe frei von eurozentrischer Ignoranz und beleidigenden Aussagen sein. Wir laden alle Anwesenden dazu ein, dies zu berücksichtigen und dabei mitzuhelfen, diese Voraussetzungen zu schaffen.


Organisiert und finanziert werden die Vorträge durch den Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen, Akademie geht in die Schule, dem Institut für Kunst und Kulturwissenschaften und dem Institut für bildende Kunst der Akademie der bildenden Künste Wien sowie dem Referat Genderforschung der Universität Wien. Folgende Personen haben die Vortragsreihe zusammengestellt und sind verantwortlich: Simone Bader, Petja Dimitrova, Anna Janowiak, Annette Krauss, Sushila Mesquita, Günay Özayli, Abiona Esther Ojo, Ruth Sonderegger.

Termin

Uhu Diskurs
Talk, Vortrag, Antirassismus, Gleichbehandlung, Aktivismus, Genderforschung
Donnerstag, 14.06. 18:30
Atelierhaus / Semperdepot, 1. Stock. Léhargasse 6-8, 1060 Wien
Links