Political Futures: Talk mit Joanna Warsza

Donnerstag, 24. Mai 2018 - 19:00 Uhr

Kunsthalle Wien Museumsquartier

Joanna Warsza ist Kuratorin und Theoretikerin. In ihren Ausstellungs- und Forschungsprojekten beschäftigt sie sich vor allem mit der Untersuchung sozialer und politischer Agenden, etwa der Unsichtbarkeit der vietnamesischen Bevölkerung in Warschau, mit israelischen Jugenddelegationen in Polen oder dem Erbe der post-sowjetischen Architektur im Kaukasus. Sie war assoziierte Kuratorin der 7. Berlin Biennale (2012), bei der die politische Wirkmächtigkeit von Kunst im Zentrum stand, und leitete das öffentliche Programm der Manifesta 10 in St. Petersburg (2014). Aktuell ist sie Direktorin von Public Art Munich, ein performativ ausgerichtetes, dreimonatiges Programm für Kunst im öffentlichen Raum in München, das unter dem Titel ?Game Changers? die Geschichte der Stadt von der Bayerischen Räterepublik über die Entnazifizierung und die 68er Bewegung bis in die Gegenwart thematisiert.

Im Rahmen der Reihe Political Futures spricht sie mit Vanessa Joan Müller über das Verhältnis von Kunst, Politik und öffentlichem Raum.

(In englischer Sprache)

Eintritt EUR 2

Termin

Uhu Diskurs
Kunst, Politik, Diskussion, Vortrag, Gespräch
Donnerstag, 24.05. 19:00
Kunsthalle Wien Museumsquartier
Museumsplatz 1
1070 Wien
Links